Mit modernsten molekulargenetischen Methoden testen wir in unserem Hamburger Labor auf Vaterschaft, untersuchen Geschwister- und Halbgeschwisterschaften sowie bei Zwillingen und Mehrlingen Ein- oder Zwei-Eiigkeit. Abstammungsanalysen erstellen wir für Jugendämter, Familiengerichte, Ausländerbehörden und Privatpersonen.

Im Normalfall benötigen wir für ein einfaches Abstammungsgutachten nach Probeneingang 1 bis 2 Wochen. Bei Bedarf können wir die Untersuchungen auch innerhalb weniger Tage durchführen. Bitte sprechen Sie uns hierzu an.

Wozu werden Abstammungsanalysen gemacht?

Abstammungsanalysen sind aus verschiedensten Gründen nötig. Am häufigsten werden Vaterschaftsbestimmungen nachgefragt, um den Erzeuger eines Kindes festzustellen. Hier geht es zumeist darum, das Kind finanziell abzusichern.

Bei einem Vaterschaftstest werden meist die Kindesmutter, das Kind und der mögliche Vater (=Triofall) untersucht.

Auch in Erbschaftsfällen ist oft eine Abstammungsbegutachtung nötig. Hier kann die Frage nach der Vaterschaft auch ohne Einbeziehung desselben beantwortet werden, wenn er z.B. bereits verstorben ist. Die Untersuchung anderer Verwandter und der Einsatz spezieller Merkmalssysteme führt ebenfalls eine sichere Klärung herbei.

Im Fall von Familienzusammenführungen bei Flüchtlingen und Asylsuchenden bringt eine genetische Untersuchung Klarheit über mögliche oder angegebene Familienkonstellationen.

Über eine genetische Untersuchung kann ebenfalls die Frage einer Geschwisterschaft in den meisten Fällen zufriedenstellend beantwortet werden, selbst wenn keines der Elternteile mehr mit untersucht werden kann.

Da eineiige Zwillinge theoretisch genetisch identisch sind, kann über die hier vorgestellte Untersuchung sicher überprüft werden, ob Zwillinge (oder Mehrlinge) ein- oder zweieiig sind. Die Beurteilung dieser Frage und die dazugehörige Untersuchung basieren auf eigenen von uns durchgeführten und veröffentlichen Untersuchungen.

Was wird bei einer Abstammungsanalyse untersucht?

Für eine Abstammungsanalyse untersuchen wir routinemäßig bis zu 24 polymorphe genetische Merkmale und einen Marker für die Geschlechtsbestimmung. Damit übertreffen wir die von der Deutschen Gesellschaft für Abstammungsbegutachtung geforderten 15 Merkmalssysteme deutlich.

Zahlreiche eigene Studien zeigen, dass diese Merkmale für ein verlässliches und sicheres Gutachten vollkommen ausreichen. Die von uns erzielten Ergebnisse liegen durchgängig weit oberhalb der geforderten Abstammungswahrscheinlichkeit von 99,9 Prozent. Bisher erreichte keine unserer Begutachtungen einen Wert von weniger als 99,999 Prozent.

Beratung zu Abstammungsanalysen

Wenn Sie sind sich nicht sicher sind, welche Untersuchung für Sie die richtige ist oder wie die rechtliche Seite aussieht,  kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

» Preise für Abstammungsanalysen