Nachdem wir vor etwa drei Jahren eines der ersten Labore waren, welches sich vollständig nach neuer und sehr verschärfter Norm für Forensische Prüflaboratorien bei der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) hat überprüfen lassen, kommt nun das nächste Qualifikationshighlight:

Vor einigen Monaten sind wir erfolgreich durch die große Überwachung unserer ISO17025 gekommen und konnten unseren Status bestätigen und verlängern (ForGen berichtete😉). Dabei haben wir im selben Atemzug die internationale Kennung beantragt. Erfolgreich!

Nun dürfen wir auf all unseren Abstammungsunterlagen einen  hübschen blauen Kringel der ILAC präsentieren. Das ist die internationale Organisation für Akkreditierungen in Zusammenhang mit u.a. der ISO17025.

Selbstverständlich waren unsere Gutachten vorher schon weltweit anerkannt und wurden auch von Polizei und Gerichten international akzeptiert, aber nun ist es für alle noch einmal leichter, unsere Qualifikation zu erkennen.

Darüber haben wir uns heute so gefreut (nachdem wir auf gefühlten 105 Dokumenten die Logos ändern mussten…), dass wir mit unseren Studentinnen einen spontanen Fototermin eingeschoben haben. Die beiden mussten übrigens mit aufs Bild, weil wir wieder einmal zwei echte Glücksgriffpraktikanten im Labor haben, motiviert, neugierig, wissensdurstig und dabei auch noch angenehm in der Zusammenarbeit uns supernett.

Uns geht es gut bei ForGen und wir freuen uns auf alle weiteren Aufgaben und Herausforderungen!

ForGen ist nun international!