Vaterschaftstests und Abstammungsanalysen

Mit modernsten molekulargenetischen Methoden testen wir in unserem Hamburger Labor auf Vaterschaft, untersuchen Geschwister- und Halbgeschwisterschaften sowie bei Zwillingen und Mehrlingen Ein- oder Zwei-Eiigkeit. Abstammungsanalysen erstellen wir für Jugendämter, Familiengerichte, Ausländerbehörden und Privatpersonen.

Spurenuntersuchungen und biostatistische Auswertungen

Spurenuntersuchungen mit Hilfe von biochemischen, immunologischen und molekulargenetischen Tests und anschließende biostatistische Auswertungen: Genetischer Fingerabdruck, Nachweis von Körperflüssigkeiten und Untersuchung auf Humanspezifität.

Methoden der forensisch-genetischen Analyse

Für die forensisch-genetische Analyse untersuchen wir sogenannte Short Tandem Repeats (STRs), die auf den Autosomen (im Gegensatz zu den Geschlechtschromosomen, den Gonosomen) lokalisiert sind. Routinemäßig überprüfen wir bis zu 24 dieser STRs und werten sie anschließend biostatistisch aus.

Fachartikel und Unterhaltung rund um Forensik und Pathologie +++ "Tatort" im rechtsmedizinischen Faktencheck

pathoblog.de

Mangelnde Sorgfalt im Fall Peggy?

"Du schmeißt es weg oder du machst es sauber" - PD Dr. Nicole von Wurmb-Schwark spricht im Interview mit Spiegel Online über die Beweiskraft von DNA-Spuren, Sorgfalt bei der Spurensicherung und wie sich Messstäbe zuverlässig reinigen und damit Verunreinigungen vermeiden lassen.

Interview bei Spiegel Online

Warum Leichen Wochen unter Wasser bleiben

Elf Wochen nach seinem Verschwinden wird ein HSV-Manager in der Elbe gefunden. Dr. Thorsten Schwark erklärt in welt.de, warum es so lange dauerte, bis der Körper auftauchte.

Interview bei welt.de

Spurensuche im Reagenzglas

Wie moderne DNA-­Analyse Verbrecher auch lange nach der Tat überführen kann.

Artikel aus dem Hamburger Abendblatt als PDF