ForGen und die Wissenschaft

Schön war sie die Zeit an der Universität. Neben der „normalen“ Rechtsmedizin und der forensischen Genetik haben wir mit vielen Kollegen anderer Fachrichtungen zusammengearbeitet und geforscht. Die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft als Exzellenzinitiative geförderte Graduiertenschule „Human Development in Landscapes“ haben

ForGen glücklich, aber völlig fertig: Überwachung und Überprüfung geschafft!

Kalibration, Managementreview, Kundenzufriedenheit, Probensicherung, Überprüfung, Risikomanagement, Fortbildung, Fehler- und Beschwerdemanagement, Identifizierungen, Spurenuntersuchungen, Auswertungen, Norm hier, Norm da- zwei Tage Ausnahmezustand in unserem Labor! Jedes Steinchen wurde umgedreht, in Gutachten geblättert, Datenbanken angesehen, Fortbildungen überprüft, Arbeitsabläufe angesehen u.s.w. Aber, es ist

ForGen wie im Taubenschlag….

Die Zeit rennt und rennt, dass man kaum hinterherkommt. Wochenlang haben wir uns über und an unseren beiden Praktikantinnen, Jacqueline und Annika erfreut, sie mit lauter Arbeiten versorgt, sie hier aufräumen, dort sortieren und dekorieren und sie weiter an unserem

ForGen im Fernsehen – save the date!

Auf vielfachen Wunsch kommt heute noch eine kleine Erinnerung für alle, die gerne etwas über Wolfshunde sehen wollen. Morgen, am 7.3.2019 um 19:40 Uhr läuft auf Arte der Beitrag „Wolfshunde – Treue Gefährten oder gefährliche Haustiere?“. Wir wurden ausgiebig zu